Warum LerNet?

Das Interesse des Vereins LerNet Bonn/Rhein-Sieg e. V. ist, die Allgemeinheit über Möglichkeiten und Finanzierung der beruflichen Bildung, der Aus- und Weiterbildung, der Qualifizierung und über das Nachholen von Abschlüssen zu informieren und zu beraten.

  Vorteile für Mitglieder
  • Öffentlichkeitsarbeit für Ihre Aktivitäten
  • Die Möglichkeit unter unserem Dach an dem Förderprogramm des Landes NRW „Beratung zur beruflichen Entwicklung“ zu partizipieren
  • Informationen und Beratung zum Thema Bildungsförderung, Weiterbildung sowie Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen
  • Fachaustausch in Arbeitskreisen und Workshops
  • Fachliche Unterstützung bei der Projektentwicklung
  • Vernetzungsmöglichkeiten mit lokalen Arbeitsmarkt- und Bildungsakteuren
  Kontakt

Maßnahmenstart beim Arbeiter-Samariter-Bund - Reguläre Integrationsassistenz (ab21.09.18) und Betreuungskraft nach §53c SGB XI (ab 25.09.18)

Basisqualifizierung für reguläre Integrationsassistenz(startet am 21.09.2018): diese Qualifizierung richtet sich an Interessierte, die eine Tätigkeit als  nichtfachliche Integrationsassistenz in Schulen anstreben oder bereits in der Begleitung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung arbeiten und ein Interesse daran haben, ein geeignetes Grundlagenwissen zum Thema Behinderungen von Kindern und Jugendlichen (seelisch, körperlich, geistig), Entwicklungsverzögerungen, Konzepte zum Umgang mit den Kindern und Jugendlichen und Weiteres zu erwerben. Die Qualifizierung ist neben der wichtigen theoretischen Vermittlung von Inhalten sehr praxisorientiert. Voraussetzung für diese Qualifizierung ist die persönliche Eignung, ein Interesse an den Inhalten sowie gute Deutschkenntnisse. Diese Qualifizierung findet in Vollzeit statt und umfasst 80 Unterrichtseinheiten.

Für den Fall, dass Interessenten*innen einen Bildungsgutschein anstreben: Sie benötigen in der Regel einen Arbeitgeber, der Ihnen ein Arbeitsverhältnis in Aussicht stellt.

Weiterbildung zur Betreuungskraft nach § 53 c SGB XI (startet am 25.09.2018): Die Weiterbildung mit Zertifikat ermöglicht eine Tätigkeit als zusätzliche Betreuungskraft in der stationären und/oder ambulanten Pflege. Unter bestimmten Voraussetzung ist auch eine Tätigkeit als selbständige Einzelkraft möglich. Geeignet sind Menschen, die ein Interesse am Umgang mit pflegebedürftigen Menschen haben. Pflegebedürftige Menschen erhalten Hilfen zur Stabilisierung und Förderung der individuellen Kompetenzen. Ziel ist die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft und die Erhöhung der Lebensqualität. Diese Weiterbildung kann auch gut berufsbegleitend absolviert werden und umfasst insgesamt 176 Unterrichtseinheiten. Voraussetzung für diese Qualifizierung ist die persönliche Eignung, ein Interesse an den Inhalten der Weiterbildung, gute Deutschkenntnisse und ein Orientierungspraktikum von 40 Stunden in einer stationären Pflegeeinrichtung.

 

Beide Qualifizierungen sind zertifiziert nach AZAV, so dass das Bildungswerk des ASB auch Bildungsgutscheine entgegen nehmen kann.

Für Fragen stehen wir gerne per Mail unter bildungswerk(at)a-s-b.eu oder telefonisch unter 0228/96300-69 oder -30 zur Verfügung!